Werte versus Kosten

Einer meiner Lehrer hat früher immer mit einem Augenzwinkern gesagt: „Wir sind zu arm, um billig einzukaufen.“ Das ist aber nicht der einzige Grund, warum man hochwertige Dinge kaufen sollte. „Grün“ im Sinne von „nachhaltig“ hat schon seit einer ganzen Weile seinen Weg in unsere Kühlschränke, Schlafzimmer, Kosmetik und nicht zuletzt unseren Kleiderschrank gefunden. Umso intensiver kann ich es genießen. Lassen Sie uns zusammen Räume erkunden, wo wir unser alltägliches Leben beginnen. Wo wir uns zum Beispiel morgens einen Kaffee machen, unseren Kindern die Schulbrote schmieren oder einfach eine Schublade mit alltäglichen Utensilien griffbereit haben.

 

Die Küche

 

  • Save

 

Der dynamische Dreh- und Angelpunkt zu Hause, wo wir die Wärme und Freuden des Alltags erleben. Die Schränke öffnen und schließen sich tausendmal, Schubladen sind dauernd in Bewegung, wenn wir ein Festmahl vorbereiten, und die Arbeitsflächen müssen all die Lasten tragen, die wir auf ihnen abstellen.

 

Wir stehen in so engem Kontakt mit der Küche, dass sie unser Freund wird. Auf die Küche können wir uns verlassen, in guten wie in schlechten Zeiten.

Aber zu Beginn der Küchenplanung stehen zeitlosen Qualitäten nicht unbedingt im Vordergrund. Und dabei sprechen wir nicht nur vom Design. Allerdings sollte man schon überlegen, ob eine knallrote Hochglanz-Küche in einem Jahr oder gar in fünf bis zehn Jahren immer noch genauso viel Spaß macht wie jetzt. Hier kommt die Widerstandskraft von beanspruchten Oberflächen ins Spiel. Wie gut verkraften Materialien die alltägliche Belastung und wie können wir so lange wie möglich in diesem Mittelpunkt des Zuhauses elegant und harmonisch leben.

 

Die Arbeitsplatte in meiner Küche ist laminiert, und das ist eine Katastrophe. Sie wird viel beansprucht, weil ich jeden Tag anderthalb bis zwei Stunden in der Küche verbringe. Trotzdem ist sie keine Dauerlösung. Ich bin besonders vorsichtig, damit auch die nächsten Mieter noch Spaß an der Küche haben, wenn wir mal ausziehen. Aber ich kann so vorsichtig sein, wie ich will, die Arbeitsplatte hat ihre besten Zeiten hinter sich. Dabei ist die Küche erst sieben Jahre alt, und doch gibt es schon Stellen an der Spüle, wo sich die Feuchtigkeit sammelt und die Platte aufquillt. Wo abgespülte Teile auf einem feuchten Tuch abgestellt worden waren, haben sie große hässliche Flecken hinterlassen. Ein abgerutschtes Messer hat eine tiefe Scharte in der Oberfläche hinterlassen, deren Ränder sich lösen und ausfransen.

 

Bei einer neuen Küche würde ich auf jeden Fall eine sehr solide und funktionelle Arbeitsplatte vorschlagen, ohne irgendeine Laminierung. Umso mehr, weil ich umweltbewusst bin. Und zwar aus folgenden Gründen.

 

~ Laminierte Arbeitsplatten bestehen aus Holzspänen, die mit Kleber zusammengepresst und mit anderen Zusatzstoffen ausgehärtet wurden. Die komprimierte Außenschicht besteht aus Melaminharzen (also Plastik) und einer dekorativen Papierschicht.

Einige Nachteile:

* Die Schicht reagiert auf hohe Temperaturen

* Empfindlich gegenüber mechanischer Beschädigung

* Lässt sich nicht reparieren

* Kann nicht recycelt werden

* Sieht billig aus, weil der Look nur entfernt an Holz erinnert, was nur die wenigsten Menschen schön finden

 

Warum sollten wir stattdessen also lieber hochwertige Arbeitsplatten kaufen?

 

  • Save

 

Weil die Küche stark beansprucht wird und deshalb lange halten muss. Fälle gibt es viele: Ein scharfes Messer kann vom Schneidebrett abrutschen, heiße Töpfe werden abgestellt, Rote-Bete-Saft oder auch nur Wasser wird nicht sofort abgewischt, oder es wird mit der Backform geklopft, weil der Kuchen sich nicht lösen will. Deshalb habe ich lieber Holz als Imitate, und ich bevorzuge Platten aus gehärtetem Stein oder Naturstein gegenüber Marmorimitat, dessen Muster sich alle sechzig Zentimeter wiederholt.

 

~ Solche gehärteten Steine werden zu 90% aus natürlich vorkommenden Materialien hergestellt, ergänzt um bindende Harze.

* sie sind wasserabweisend

* sie sind kratzfest

* sie bilden nicht leicht Risse

* sie sind antibakteriell

* sie lassen sich auch mit sichtbaren Fugen verlegen

* sie eignen sich auch zur Wandverkleidung am Kochfeld

* sie können als Fußbodenfliesen verlegt werden

* sie zeigen ein gutes Alterungsverhalten

* sie halten lange

 

So eine Platte zu kaufen, macht Sinn. Damit sieht auch eine normale Küche elegant aus. So wie eine gute Geschichte einen klaren Anfang und ein starkes Ende braucht, so ist auch die Küchenarbeitsplatte das entscheidende Detail, das die Ästhetik einer Küche hebt oder zerstört.

 

Vergessen Sie billige Materialien. Auch wenn es den Anschein hat, als ob Sie kurzfristig Kosten sparen – am Ende werden Sie wahrscheinlich viel mehr ausgeben müssen.

 

Bára Perglová, eine kreative Macherin

„Ich liebe unabhängige Künstler, Träumer, Menschen mit einer positiven Ausstrahlung, Harry Potter und Putzen. Und ich schnitze Holz.“

Bára ist ein großer Fan von Projekten, die wirken, und schafft zielgerichteten Content.

Sie schreibt, fotografiert und ist voller Freude kreativ, für Technistone und für Sie – zu sehen auf ihrem Blog baraperglova.com. Aktuell arbeitet sie an der Plattform YUY und ist auch die Frau hinter HNST.LY, einer Firma voller wunderschön gefertigter Produkte für Zuhause, die sich immer weiter entwickelt. Achja, und sie schreibt einen Roman über Nachhaltigkeit. Darauf freuen wir uns schon!

 

  • Save